27.06.2020

Mein Statement zur aktuellen Situation

In der Reihe FRAG‘ FABIAN wurde ich von unserem Parlamentarischen Geschäftsführer Dr. Fabian Mehring um mein Statement zur aktuellen Situation rund um den Fall Tönnies im Kontext mit unserem Mittelstand gebeten …

26.06.2020

Mittelständische und Familienbetriebe in Bayern stärken, anstatt sie zu zerstören

Gestern wurde ich zugegebenermaßen im Bayerischen Landtag emotionaler als sonst, denn der Antrag der Fraktion der Grünen „Beschäftigte in der Fleischindustrie schützen: Kontrollen der Gewerbeaufsicht ausweiten“ war an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten.

Natürlich bin auch ich für eine Verstärkung der Kontrolldichte, wenn in Schlachthöfen wiederholt gegen Auflagen verstoßen wird. Aber ich wehre mich massiv gegen einen Generalverdacht und gegen ein Kaputtreden der gesamten Branche. Dies hat nämlich fatale Folgen für die wenigen verbliebenen regionalen sowie kleinen Schlachtbetriebe. Es hat ja seinen Grund, warum ohnehin schon viele aufgeben mussten bzw. von den Großen geschluckt wurden.

Es müssen also nicht nur Beschäftigte der großen Betriebe geschützt werden, sondern auch all derer, in denen keine Verstöße vorkommen und auch der zahlreichen Metzgereien. Wer Fehler macht, muss zur Rechenschaft gezogen werden. Mindestens genauso wichtig ist es, die Regionalität bzw. die regionale Wertschöpfung zu erhalten und unsere Fleischwirtschaft mit ihren Metzgerinnen und Metzgern nicht zu zerstören!

Mal ganz davon abgesehen, dass wenn wir die verbliebenen bayerischen Schlachthöfe auch noch vertreiben, wir dann genau die langen Transportwege bekommen, gegen die bekanntlich auch die Grünen sind.

Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler

29.05.2020

Gesetzentwurf  für ein Bayerisches Seniorenmitwirkungsgesetz

Gestern fand im Bayerischen Landtag die erste Lesung zum Gesetzentwurf der SPD-Fraktion für ein Bayerisches Seniorinnen- und Seniorenmitwirkungsgesetz statt.

Auf Initiative der FREIEN WÄHLER wurde das Gesetzesvorhaben in den Koalitionsvertrag aufgenommen.

Was jedoch die SPD beantragt hat, bevormundet die Kommunen und begründet eine Doppelstruktur auf kommunaler und Landesebene und muss daher zu Recht abgelehnt werden. Mal ganz davon abgesehen, dass der SPD-Antrag fast wortgleich war wie schon 2017, sogar mit gleicher Datenlage von damals.

Demgegenüber wird die Regierungskoalition noch in diesem Jahr einen Antrag vorlegen, der den AKTUELLEN Ansprüchen gerecht wird, das Potenzial der Senioren nutzt, sowie Mitwirkung und Verantwortung generiert!

Dafür stehe ich als seniorenpolitischer Sprecher der FW-Landtagsfraktion ein.
Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler

06.02.2020

Dringlichkeitsantrag zur Arbeitssituation des Klinikpersonals

In der letzten Plenarsitzung habe ich auch eine Rede zum Dringlichkeitsantrag der SPD-Fraktion gehalten, bei dem es um die Arbeitssituation des Klinikpersonals ging. Die falschen Schlussfolgerungen der Antragsteller konterte ich mit dem Argument, dass kein investitionsstau in diesem Bereich besteht. Schließlich hat die FW-/CSU-Koalition den Haushaltsansatz für Bauinvestitionen im Krankenhaus-Bereich um 28 Prozent auf 643 Millionen Euro pro Jahr (!) erhöht.
Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler

06.02.2020

Redebeitrag zum Thema Shopping-Abende

Es bleibt dabei – die FREIEN WÄHLER bleiben konsequent, denn für uns ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein hohes Gut !!!
Hier mein gestriger Redebeitrag im Bayerischen Landtag zum undifferenzierten Antrag der FDP-Fraktion zu Shopping-Abenden in Bayern …
Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler

13.01.2020

Rede auf dem Rathausplatz in Augsburg

Rede von MdL Johann Häusler gestern vor etwa 2000 Bauern auf dem Augsburger Rathausplatz. Einmal mehr zeigte er sein Engagement für die Bauern auf …

Dem Beifall kann man entnehmen, dass die Landwirte seinen Einsatz würdigen. Wer Hans Häusler kennt, der weiß, dass ihm bei seiner Fraktionsarbeit im Bayerischen Landtag der Erhalt und die Verbesserung von Grundlagen der bäuerlichen Existenzen auch weiterhin ein großes Anliegen bleibt!