Bürgermeister-Treffen im Maximilianeum

 In Allgemein

Hochwasserschutz in Genderkingen

Am 27. September fand am Rande des Plenums ein Spitzengespräch mit besorgten Bürgermeistern und hochrangigen Vertreten des Umweltministeriums statt, das ich auf Wunsch der Kommunalpolitiker organisierte. Aus Genderkingen kamen der 1. Bürgermeister, Leonhard Schwab zusammen mit dem 2. Bürgermeister, Michael Fürst und dem 3. Bürgermeister, Gerhard Munninger.

Das Umweltministerium vertraten Dr. Simon Faltermaier, Michael Tyrkas und Wolf-Dieter Rogowsky. Konkret wurde im Zusammenhang mit dem Hochwasserschutz in Genderkingen das von der Wasserwirtschaftsbehörde zusammen mit der Naturschutzbehörde geplante Life Projekt DonAuRevive erörtert. Mit diesem Projekt ist eine Rückverlegung des Flussbettes der Donau im Bereich der Gemeinde Genderkingen in die alte Donauschleife verbunden. Die Bürgermeister betonten, dass diese vor etwa 160 Jahren bewusst wegen Flächenfraß begradigt wurde, wozu mehrere Höfe abgerissen werden mussten.

Es freut mich, dass auf sachlicher Ebene mit ministeriellen Fachleuten die Entwicklungschancen der Gemeinde erörtert werden konnten. Dies umso mehr, als die Bürgermeister aufgrund von Aussagen Dritter befürchten müssen, dass sich der Hochwasserpegel in Genderkingen sowohl durch das Vorhaben DonAuRevive, als auch durch das Donauwörther Projekt City River erhöhen könnte. Sollte es Bedarf an weiteren Fachgesprächen geben, stehe ich gerne zur Verfügung!

Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler