Volles Haus und tolle Stimmung im Strasser in Gersthofen

 In Allgemein

Am 11. September lud Melanie Schappin, die Vorsitzende der Freie Wähler Kreistagsfraktion, zum Sommerempfang nach Gersthofen ein. Dass kein Platz mehr frei war, lag insbesondere am Festredner Hubert Aiwanger, der eine mit frenetischem Beifall beklatschte Rede hielt. Sehr pragmatisch zeigte er die Unzulänglichkeiten der Ampel in Berlin auf sowie die zunehmende Bedeutung der Freien Wähler in Bayern und deren erfolgreiche Landtagspolitik.

In meiner Schlussansprache nahm ich den Ball auf und mahnte eindringlich den Zusammenhalt der Freien Wähler an. Dieser war bisher der Schlüssel zu unserem Erfolg und soll es auch künftig bleiben. Wir müssen weiterhin authentisch sein und bürgernah eine starke Wirkung zeigen! Während der Bundesvorsitzende Aiwanger insbesondere auf die akut erforderlichen Aufgabenfelder der Bundesregierung eindringlich hinwies bzw. aufzeigte, ging ich auf die praktischen Handlungsfelder in der Landespolitik ein, die mich tagtäglich beschäftigen und eine große Herausforderung sind, die wir nur mit gemeinsamer Einigkeit lösen können: Lehrermangel, Pflegenotstand, berufliche Bildung, Fachkräftemangel, Energieversorgung des Mittelstands und Nutzung der Energieressourcen vor Ort, um nur einige Beispiele zu nennen … Mein Dank gilt an dieser Stelle auch der Kreisvorsitzenden Claudia Schuster, die in ihrem Statement auf die Themenfelder Bildung und Mobilität eingegangen ist und dabei auf die enge Verzahnung von Landkreis und Landespolitik hingewiesen hat.

Während ich der Praktiker vor allem in meiner nordschwäbischen Region bin, der die Probleme direkt anpackt und damit mitunter beim Koalitionspartner aneckt, versteht es mein Kollege Dr. Fabian Mehring hervorragend, diese unsere Politik erfolgreich zu vermarkten. Dieses Zusammenspiel ist letztlich der Schlüssel unserer erfolgreichen Politik vor Ort.

Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung im Strasser, die noch lange bei unseren Mitgliedern und Gästen nachwirken wird – wofür ich Melanie Schappin und Franziska Mehring sowie ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern ebenso herzlich danke wie dem mitreißenden Festredner Hubert Aiwanger!

Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler