MdL Häusler lud Georg Schrenk in den Bayerischen Landtag ein

 In Allgemein

Spitzengespräch zu Asylthemen

Landtagsabgeordneter Johann Häusler (im Bild rechts) lud am 8. Dezember den ehrenamtlichen Koordinator der Unterstützergruppe Asyl/Migration Dillingen Georg Schrenk (2. von rechts im ersten Bild) ins Maximilianeum zu einem asylpolitischen Grundsatzgespräch ein und konnte hierfür den Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags Alexander Hold (links) in seiner Funktion als Asylbeauftragter der Freie Wähler Landtagsfraktion gewinnen. Begleitet wurde er von seiner Rechtsreferentin Kathrin Merz (2. von links im ersten Bild).

Wer den allumfassenden Kümmerer Schrenk kennt weiß, dass es an Themen nicht mangelt, wenn man mit ihm über Umsetzungsprobleme bei Asylangelegenheiten spricht. Dementsprechend drehte sich das Gespräch mit dem Asylbeauftragten Hold um Passbeschaffung, Arbeitsgenehmigungen, Führerscheinerlangung, Berufsausbildung, Unterkünfte, Betreuung und vieles anderes, insbesondere diverse Rechtsunsicherheiten.

Zum FW-Spitzengespräch dazugestoßen ist auch Häuslers Fraktionskollege Dr. Fabian Mehring (2. von rechts im zweiten Bild). Zusammen gratulierten die Abgeordneten Georg Schrenk zu seiner kürzlichen Auszeichnung der Augsburger Allgemeinen, die dem Oberst a. D. völlig zu Recht die „Silberdistel“ verliehen hat.

Georg Schrenk wurde aufgrund seiner vielen ehrenamtlichen Aktivitäten bereits mehrfach auf der Homepage von MdL Häusler gewürdigt, so auch beispielsweise hier.

Johann Häusler: „Für das weitere großartige Schaffen wünsche ich Georg Schrenk viel Erfolg und Durchhaltevermögen! Mein Kollege Dr. Mehring und ich werden im Rahmen unserer politischen Möglichkeiten versuchen, einheitliche verwaltungsrechtliche Vollzugsregelungen im Asylbereich auf den Weg zu bringen.“

Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler

Fotos: Freie Wähler Landtagsfraktion