Lollitests – lieber spät als gar nicht …

Das hätten wir doch schon früher haben können! Nun dürfen also die Kindertagesstätten doch die verträglicheren Lollitests (auf PCR-Basis) verwenden, deren Kosten der Freistaat Bayern übernimmt.
 
Bereits im Juni habe ich diese Möglichkeit eingefordert. Zuvor hieß es von Sozialministerin Carolina Trautner, dass dies nicht möglich sei – siehe hier.
 
Nun also die Kehrtwende, auch die CSU stimmt den Lollitests in Kitas zu. Damit wird Forderungen von Kita-Leitungen Rechnung getragen, die mich angeschrieben haben – mit der Folge, dass ich mich in deren Sinne eingesetzt habe. Ich freue mich, nicht zuletzt für die Kinder, die Eltern und für das Kita-Personal, dass nunmehr (im September) das Sozialministerium doch noch auf Anweisung der Staatskanzlei eingelenkt hat.
 
Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler