Landkreis Dillingen profitiert von Städtebauförderung 2021

Häusler: Ein wichtiger Beitrag für unseren sehens- und liebenswerten Landkreis!

2021 werden 486 bayerische Gemeinden mit Mitteln der Bund-Länder-Städtebauförderung bei der Stärkung ihrer Ortszentren, der Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der Revitalisierung von Brachflächen unterstützt. Somit wird ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen und damit auch klimagerechten Stadterneuerung geleistet.

Rund 200 Millionen stehen in den drei Bund-Länder-Stadtbauförderungsprogrammen „Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ sowie „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ zur Verfügung. Zusammen mit dem Bund fördert dabei der Freistaat Bayern die Kommunen bei der Erstellung von Konzepten und Umsetzung von Maßnahmen zur Anpassung, Stärkung und Revitalisierung ihrer Zentren und Quartiere – Förderschwerpunkte sind die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur, Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen, Erhaltung von Gebäuden mit baukultureller Bedeutung und Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds sowie des öffentlichen Raums.

In der Regel beträgt der Fördersatz 60 Prozent. Interkommunale Zusammenarbeit und Maßnahmen im Bereich von Erhaltungssatzungen können von einem Fördersatz bis zu 80 Prozent profitieren und bei Gemeinden, die Flächen schonen, erhöht der Freistaat den Fördersatz auf 80 Prozent bzw. bei besonders finanz- und strukturschwachen Gemeinden auf bis zu 90 Prozent.

Im Landkreis Dillingen werden gefördert:
Programm Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklungen der Stadt- und Ortskerne
– Dillingen a. d. Donau (Altstadt) 282.000 €
– Gundelfingen a. d. Donau (Altstadt) 58.000 €
Programm Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
– Bachhagel (AG Bachtal) 60.000 €
– Höchstädt a. d. Donau (AG Höchstädt / Lutzingen) 150.000 €
– Lauingen (Altstadt) 150.000 €
– Lutzingen (AG Höchstädt / Lutzingen) 90.000 €
– Syrgenstein (AG Bachtal) 180.000 €
– Zöschingen (AG Bachtal) 60.000 €

Landtagsabgeordneter Johann Häusler über die Ausschüttung von insgesamt 1.030.000 € für seinen Stimmkreis: „Ich freue mich sehr darüber, dass mit über einer Million Euro aus der Bund-Länder-Städtebauförderung wichtige Altstadt- und Zusammenhalt-Projekte im Landkreis Dillingen unterstützt und damit unter anderem die wundervollen nordschwäbischen Ortskerne nachhaltig gefördert werden – ein wichtiger Beitrag von Bund und Freistaat Bayern für unseren sehens- und liebenswerten Landkreis!“