Staatsminister Piazolo in Dillingen Teil 2

Nach dem Besuch der Josef-Anton-Schneller-Mittelschule folgte am 14. Juni Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo einer weiteren Einladung von mir – nämlich den überregional ausstrahlenden Bonaventura-Schulkomplex in Dillingen zu besuchen. Auch hier war mir die Vielfalt der beruflichen Bildung ein wichtiges Anliegen. Ebenso war es Staatsminister Piazolo von großer Bedeutung, wie schon in der Mittelschule zuvor, mit den Schülerinnen und Schülern möglichst viel diskutieren zu können.

Dementsprechend gab es viele Fragen vor allem der Schüler der Realschule, des Gymnasiums und der Fachoberschule/Fachakademie. Minister Piazolo beantwortete geduldig und ausführlich alle Beiträge. Zuvor führten Schulleiter Franz Haider und Peter Kosak vom Schulwerk der Diözese Augsburg in den Bonaventura-Schulkomplex ein. Landrat Leo Schrell und ich begrüßten die Anwesenden, darunter auch Oberbürgermeister Frank Kunz, Andrea Eisenreich vom Staatlichen Schulamt des Landkreises Dillingen und MdL Georg Winter.

Dass die Fragen und Sorgen der Schülerinnen und Schüler stark im Vordergrund standen, hat mich sehr gefreut – wobei natürlich das Thema Corona einen breiten Raum eingenommen hat. Interessant war auch, dass sich die Schüler intensive Gedanken machten über die Zukunft nach Corona und insbesondere über die Folgemaßnahmen sowie Erkenntnisse, die sie in den letzten Monaten gewonnen haben. Insgesamt bin ich dem Kultusminister dankbar, dass er sich mehrere Stunden für die Bildungsstadt Dillingen Zeit nahm und damit den wichtigen Schulen und deren Lehrkräften die ihnen gebührende Anerkennung zeigte. Dass dies erfolgreich gelingen konnte, dafür danke ich allen Beteiligten, insbesondere den Schulleitern Franz Haider und André Deppenwiese vom Bonaventura-Schulkomplex!

Ihr Heimatabgeordneter
Johann Häusler