Pressemitteilung: Sportförderung ist sehr wichtig

PRESSEMITTEILUNG

Häusler: Gute Entscheidungen für den gesamten Amateursport sowie für Spitzen-Eishockey!

Der Deutsche Bundestag hat am vergangenen Mittwoch endgültig den Weg frei gemacht für eine Aufstockung der Corona-Hilfen. Das Hilfspaket wurde von bislang 200 Millionen Euro auf nunmehr 320 Millionen Euro für den Teamsport (Eishockey, Handball, Basketball, Volleyball) aufgestockt und bis Ende 2021 verlängert. Die Vereine der DEL, DEL2 und auch der Oberligen können nun 90 Prozent der entgangenen Zuschauereinnahmen bis zu einer Höchstgrenze von 1,8 Millionen Euro ersetzt bekommen. Vergleichsmaßstab ist der jeweilige Monat der Vorsaison. Von allen anderen Einnahmeausfällen werden 70 Prozent ab 2021 ersetzt, wenn diese wesentlich zurückgegangen sind.

MdL Johann Häusler, stellvertretender Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, freut sich über den Rückenwind aus Berlin: „Beispielsweise sind die Augsburger Panther ein Aushängeschild für unsere ganze Region. Spitzensport strahlt auch immer auf den Breitensport aus. Er motiviert viele Menschen zum Mit- und Nachmachen. Dies gilt insbesondere für den Nachwuchs. Die Verantwortlichen beim AEV leisten hier ganz besonders gute Arbeit. Das muss gefördert und belohnt werden. Ich finde es ganz wichtig, dass wir hier mit diesen Maßnahmen langfristige Existenzsicherung betreiben!“

Die Bemühungen um die Unterstützung des Sports haben die Arbeit der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion im Rahmen der Corona-Pandemie in besonderem Maße geprägt. Im vergangenen Jahr haben sich der Abgeordnete Häusler über seinen Persönlichen Referenten und früheren Sport-Bürgermeister Peter Grab gemeinsam mit seinen Fraktionskollegen Bernhard Pohl und Dr. Fabian Mehring ein Bild vor Ort gemacht und Gespräche mit Verantwortlichen der Panther, darunter Geschäftsführer Lothar Sigl, geführt. „Diese wichtigen Anregungen haben wir bei unseren Gesprächen mit dem Bund und auch im Bayerischen Landtag gut brauchen können“, betont Häusler.

Eine weitere gute Nachricht kommt aus dem Bayerischen Landtag: Die Verdoppelung der Vereinspauschale ist auch für 2021 in trockenen Tüchern.  Schließlich verweist Johann Häusler noch darauf, dass es dank einer Initiative des Freistaats Bayern gelungen ist, auch ehrenamtlichen Vereinen nun die Möglichkeit zu geben, November- und Dezemberhilfen in Anspruch zu nehmen. „Ursprünglich hatte der Bund diese Hilfen daran geknüpft, dass man mindestens eine hauptamtliche Person beschäftigt haben muss. Hier ist es uns ebenfalls gelungen, in Berlin eine Änderung herbeizuführen. Auch rein ehrenamtlich organisierte Vereine können die Hilfen nun beantragen. Alles andere wäre auch widersinnig gewesen und würde unserem politischen Ziel, das Ehrenamt zu stärken, krass zuwiderlaufen. Insgesamt kann ich feststellen: Ein guter Tag für den Sport!“, so Häusler.