Erweiterung Kinderschutz und Hilfsangebote

FREIE WÄHLER wollen Kinderschutz und Hilfsangebote in Bayern erweitern!

Johann Häusler, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Sozialausschuss, betont die Notwendigkeit des Handelns: „Gerade in den Corona-Krisenmonaten waren Kinder konkreten Gefahren ausgeliefert. Wegen des Lockdowns fehlten ihnen oftmals feste Anlaufstellen, an die sie sich wenden konnten – diese mussten ihr Angebot dem Infektionsschutz anpassen.“

Daher müssten ergänzende Hilfs- und Unterstützungsangebote ausgebaut werden – gerade im digitalen Bereich: „Erst mit modernen Kommunikationswegen, wie beispielsweise Messenger-Diensten, Krisentelefonen sowie Online-Angeboten, können wir Kindern auf Augenhöhe begegnen, sie sensibilisieren und effektiv schützen“, erläutert Häusler.

Mit drei im Anhang abgebildeten Anträgen bereitet die Bayernkoalition einen Weg für den massiven Ausbau des Kindesschutzes und der Gewaltprävention im Freistaat – mehr dazu gibt es hier:
https://fw-landtag.de/…/antragspaket-freie-waehler-wollen-…/

Einen Kommentar hinterlassen